Einmal Airedale Terrier – immer Airedale Terrier

Was gibt es Schöneres als einen Airedale Terrier ?
Nur zwei oder mehr Airedale Terrier!

Wir haben 10 Welpen nach den leistungsstarken Eltern

Wilhelmine von Erikson

und

Sanjo von Erikson

geboren.

Unsere Airedale Welpen werden bis zur Abgabe bestens sozialisiert und vor allem vollwertig, naturnahe ernährt.
( BARF – Ernährung mit rohem  Fleisch, Fisch, Fleischknochen, rohem püriertem Gemüse, Obst, Pseudogetreide frisch gemahlen, kalt gepressten  Ölen…) Mehr dazu unter

Wissenswertes


Ahnentafel mit freundlicher Unterstützung von

http://www.working-dog.eu

 

Zum Vergrößern bitte auf die Ahnentafel klicken.

 

7. Woche: Unsere Airedale Terrier Welpen sind super gut drauf. Sie spielen und entdecken, sie kämpfen und schreien, sie fressen und saufen, sie schlafen und schmusen...Sie können alles, was ein Welpe so mitbringen sollte! An den Verkehr  - also an das Vorbeifahren von großen und kleinen Fahrzeugen am Straßengrundstück -  sind sie bereits gewöhnt. Auch haben sie gestern das erste Mal ihren kleinen Frisiertermin gehabt. Mancher wollte sich wehren, mancher wiederum verhielt sich dabei ganz ruhig.  Die erste Impfung und den Chip haben  die Welpen heute auch bekommen. Sie waren dabei ganz mutig - keiner jammerte oder gab einen Laut von sich.

 

 

 

 

 

6. Woche:  In dieser Woche haben unsere Airedale Terrier wieder eine Menge dazu gelernt. Neben neuem Spielzeug wie das quickende Schweinchen, das große Plüschtier und einen großen Ball, haben die Welpen auch den großen Hof kennengelernt. Natürlich werden dabei alle möglichen Ecken und Verstecke, sowie neue Zweibeiner - zum Beispiel einige Welpeninteressenten - genaustens untersucht. Airedale Terrier Mama Wilhelmine von Erikson verbringt am Tag nun auch ein paar Stunden ohne die kleinen Racker. Sie ist dankbar, ein paar Stunden  Ruhe genießen zu können oder mit den anderen großen Rudelhunden mit auf den Spaziergang gehen zu dürfen. Die Zeit verfliegt - nur noch zwei Wochen - dann werden die ersten Welpen schon abgeholt werden.

 

 

 

 

 

5. Woche: Schon wieder ist eine weitere Lebenswoche vorbei. In den letzten Tagen kamen die Airedale Terrier Welpen immer öfter aus der Wurfhütte und erkundeten ihre Umgebung im immer größeren Radius. Sie spielen im Welpenauslauf und legen sich auch mal hier oder dort in den Schatten zum Schlafen.

Mittagsmahlzeit der Welpen - Fleisch vom Rind, Gemüse, Obst und frisch geschrotetes Getreide + Muschelkalk und Lachsöl

 

 

 

 

4. Woche: Ach ja, heute wollte ich ein paar neue schöne Fotos von unseren Airedale Terrier Welpen machen, doch das Wetter zeigte sich grau und gries. Es regnete, schneite, hagelte, es war kalt und windig. So wollten die Welpen auch nicht recht im Zwinger spielen und sich aufhalten. Sie lagen lieber in der warmen Hütte und kuschelten miteinander. Aber als dann doch noch interessanter Besuch kam, schaute der eine oder andere mal nach draußen, um die Zweibeiner genauer unter der Lupe zu nehmen.

Fleischbrei: Pansen, Muskelfleisch vom Rind, Gemüse (Möhren, Apfel, Zuchini) und Getreide (Buchweizen, Hirse, Amaranth) + Ziegenvollmich

Streicheneinheiten sind doch immer wieder schön...

Die netten Zweibeiner

ankuscheln bei dem kalten Wetter ist besonders angenehm

ob dieser Knochen auch zu fressen ist?????

erste Beutespiele - Anorakzipfel ziehen

das Ohr des kleinen Zweibeiners muss auch geschmeckt und untersucht werden

aber die Nase war auch recht interessant...

Die Schlafmützen

bei den Zweibeinern kann man sich schon recht wohl fühlen

Das Getummel in der warmen Hütte

 

3. Woche: Unsere Ariedale Terrier Welpen sind in der letzten Woche schon in dem Wurfzwinger mit beheizbarer Wurfhütte umgezogen, da es in der Wurfkiste mit zehn kleinen Rackern allmählich zu eng wurde. Jetzt werden die Welpen deutlich mobiler. Dabei laufen sie in der Hütte, im Gang und auch schon ab und zu vor der Hütte umher. Auch können sie schon wie kleinen Wölfe heulen, aber auch jammern, wenn der Hunger allzu groß wird und Mama Wilhelmine mit ihrer Milchbar noch nicht zu sehen ist. Der Freitag war auch ein großer besonderer Tag: Es gab das erste Mal durchgedrehtes Muskelfleisch - das war vielleicht lecker!!! Alle wollten mehr und mehr.... Heute gab es wieder einmal einen Fototermin. Einzelaufnahmen waren vorangig angesagt, damit sich jeder einzeln vorstellen kann.

Mister Hellblau

Madam Rot

Mister Lila

Madam Orange

Mister Braun

Mister Grün

Mister Dunkelblau

Mister Hellgrau

Mister Schwarz

Madam Gelb

Ein kleiner Einblick in die warme Hütte

 

2. Woche: Endlich haben wir wieder neue Fotos von unseren Airedale Terrier Welpen machen können. Die Zeit verstreicht aber auch schnell. Ruckizucki und schon sind unsere Welpen 2 Wochen alt. Jetzt haben sich die Äuglein und die Ohren geöffnet. Somit zeigen sich die kleinen Racker auch schon etwas aktiver. Auch gab es heute die erste Wurmkur.

unsere drei Mädels

unsere Jungs

 

4. Tag: Am Wochenende war es endlich soweit. In der Nacht vom Samstag zum Sonntag bekam unsere Airedale Terrier Hündin Wilhelmine von Erikson 10 gesunde und quick lebendige Welpen. Es sind 7 Rüden und 3 Hündinnen. Damit ich die süßen Winzlinge auch unterscheiden kann, habe ich Ihnen ein Farbhalsbändchen umgebunden.