Einmal Airedale Terrier – immer Airedale Terrier

Was gibt es Schöneres als einen Airedale Terrier ?
Nur zwei oder mehr Airedale Terrier!

am 19.11.2019 wurde unser T-Wurf geboren (1/7)

Birke von Erikson

und

Ayk von Erikson

 

Unsere Airedale Welpen werden bis zur Abgabe bestens sozialisiert und vor allem vollwertig, naturnahe ernährt.
( BARF – Ernährung mit rohem  Fleisch, Fisch, Fleischknochen, rohem püriertem Gemüse, Obst, Pseudogetreide frisch gemahlen, kalt gepressten  Ölen…) Mehr dazu unter

Wissenswertes

 

Ahnentafel der kommenden Welpen... mit freundlicher Unterstützung von

http://www.working-dog.eu

12. Tag: Heute war die erste Fotostunde für jeden einzelnen Airedale Terrier Welpen angesagt. Es war gar nicht so einfach, diese Quirls für einen ganz kleinen Moment ruhig zu bekommen! Meist drehten sie sich ganz fix  von der Kamera weg - weg vom Licht!!! An scheinend mögen sie dieses noch nicht so gern. Wie man nun auf den Fotos erkennen kann, haben sich bei einigen Welpen bereits die Augen geöffnet. Zur gleichen Zeit öffnen sich dann auch die Ohren.

Unsere Damen und der einzelne Herr stellen sich im Zusammenhang mit der besinnlichen Adventszeit vor:

Madam Rot

Madam Hellgrün

Madam Orange

Mister Blau

Madam Mini

Madam Gelb

Madam Rosa

Madam Lila

stolze Mama Birke von Erikson mit ihren Welpen aus dem T2-Wurf

ausruhen ist auch zwischendurch angesagt

 

 

 

5. Tag: Allen Airedale Terrier Welpen und Mama Birke geht es weiterhin sehr gut - im Moment wird nun gesaugt, geschlafen, gedrängelt, gepullert und gekäckert.... Anfang nächster Woche werden sie sicherlich ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben!

Mama Birke

Auch Birki bekommt Ziegenvollmich - sie muss es ja für ihre Babys wieder ins eigene Eiweiß umwandeln.

 

2. Tag: Unsere Airedale Terier T-Welpen wurden am 19.11.2019 nachts bis in den Morgenstunden geboren. Zunächst kamen die dicksten Mädels zur Welt - sie wiegen mehr als 400g - als fünfter Welpe kam endlich der Hahn im Korbe zum Vorschein. Danach kamen dann noch die restlichen Mädels. Alle sind zum Glück gesund, munter und suchen aktiv die Milchbar auf. Auch Mama Birke geht es sehr gut. Wir hoffen, wir werden auch diese kleinen Racker wieder gesund groß bekommen.